Link zur Stadt WriezenBrandenburgadler
Älteste Freiwillige Feuerwehr des Landes Brandenburg
Druckversion

Einsätze 2008

04. Januar 2008 - Ast droht auf Straße zu stürzen
Zeit:          9.30 Uhr
Ort:           Bahnübergang Rathsdorf
Wehren:  Wriezen mit DLK (1 Kamerad), Polizei, Revierförster
Beschreibung: Ast mit Kettensäge entfernt
Ende: ca. 10.30 Uhr

13. Januar 2008 - Verkehrsunfall
Zeit:          11.35 Uhr
Ort:           KAP-Straße zwischen Wriezen und Schulzendorf
Wehren:  Wriezen mit TLF (1:2), VGW (1:5), MZF (1:3)
Beschreibung: PKW überschlagen, eine leicht verletzte Person, Einsatzabbruch durch Leitstelle - Hilskräfte werden nicht benötigt
Ende: ca. 11.50 Uhr

26. Januar 2008 - Sturmschaden - Baum auf der Straße
Zeit:          20.18 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5), MZF (1:6)
Beschreibung: Baum beseitigt
Ende: ca. 21.45 Uhr


Statistik für Januar 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Januar  3  0  1  1  1  0
 2008 gesamt
 3  0  1  1  1  0


04. Februar 2008 - Verkehrsunfall (auslaufende Flüssigkeit)
Zeit:          12.46 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:3)
Beschreibung: Öl abgestreut
Ende: ca. 13.30 Uhr

10. Februar 2008 - Person im 4. Stock auf Fensterbrett
Zeit:          14.30 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:4), weiterhin Polizei, Rettungswagen
Beschreibung: -
Ende: ca. 15.00 Uhr

12. Februar 2008 - Feurschein aus Richtung Lüdersdorf
Zeit:          18.02Uhr
Ort:           Wriezen OT Haselberg
Wehren:  Wriezen
Beschreibung: Fehlalarm - es handelte sich um eine genehmigte Verbrennung, keine Ausfahrt
Ende: ca. 18.03 Uhr

16. Februar 2008 - Verkehrsunfall auf B167
Zeit:          04.39Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF (1:2), VGW (1:5)
Beschreibung: PKW in Leitplanke gefahren, eine verletzte Person bergen
Ende: ca. 05.34 Uhr

23. Februar 2008 - Feuer Wiegehäuschen des ehemaligen Mischfutterwerkes
Zeit:          18.04 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF (1:2), LF16
Beschreibung: -
Ende: ca. 19.15 Uhr


Statistik für Februar 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Februar  5  1  2  0  1  1
 2008 gesamt
 8  1  3  1  2  1


03. März 2008 - Verkehrsunfall Bliesdorf
Zeit:          14.27 Uhr
Ort:           Bliesdorf
Wehren:  Wriezen mit TLF (1:2), VGW (1:4), MZF (1:1)
Beschreibung: Kradfahrer verletzt unter Auto - Abbruch durch Leitstelle
Ende: ca. 15.00 Uhr

22. März 2008 - Ölspur auf B167 (Ortsverbindung Wriezen-Kunersdorf)
Zeit:          16.54 Uhr
Ort:           Wriezen/Kunersdorf
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5), MZF (1:6)
Beschreibung: mit ca. 80 kg Bindemittel Gefahr beseitigt
Ende: ca. 18.40 Uhr


Statistik für März 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 März  2  0  1  0  1  0
 2008 gesamt
 10  1  4  1  3  1

04. April 2008 - Brennender Bauwagen an Umgehungsstraße (im Wald)
Zeit:          18.26 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF(1:2), LF (1:5)
Beschreibung: -
Ende: ca. 18.40 Uhr

17. April 2008 - Heizungskeller überflutet
Zeit:          18.30 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit MZW mit THL-Anhänger (6 Kameraden)
Beschreibung: Kellermit Tauchpumpe leergepumpt, Rückstau durch Bereitschaftsdient TAVOB beseitigt
Ende: ca. 22.30 Uhr

27. April 2008 - Baumbrand
Zeit:          17.53 Uhr
Ort:           Wriezen, OT Rathsdorf/Neugaul
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:6)
Beschreibung: gelöscht
Ende: ca. 18.30 Uhr


Statistik für April 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 April  3  2  0  0  1  0
 2008 gesamt
 13  3  4  1  4  1


12. Mai 2008 - Verkehrsunfall
Zeit:          18.33 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5), TLF (1:2)
Beschreibung: auslaufende Betriebsstoffe gebunden
Ende: ca. 19.20 Uhr

22. Mai 2008 - Hilflose Person in verschlossener Wohnung
Zeit:          15.03 Uhr
Ort:           Wriezen OT Schulzendorf
Wehren:  Wriezen
Beschreibung: -
Ende: ca. 15.40 Uhr

23. Mai 2008 - Schuppenbrand
Zeit:          03.27 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF 16 (1:2) und LF 16 (1:8)
Beschreibung: gelöscht
Ende: ca. 04.30 Uhr

26. Mai 2008 - Mülltonnenbrand
Zeit:          18.30 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF (1:2) und LF  (1:8)
Beschreibung: gelöscht
Ende: ca. 18.20 Uhr


Statistik für Mai 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Mai  4  2  1  0  1  0
 2008 gesamt
 17  5  5  1  5  1


03.06. 2008 - Tragehilfe für Rettungsdienst
Zeit:          17.23 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5)
Beschreibung: -
Ende: ca. 17.40 Uhr

09.06. 2008 - PKW-Brand auf Parkplatz
Zeit:          14.14 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:5), VGW (1:2)
Beschreibung: -
Ende: ca. 15.00 Uhr 

PKW-Brand

16.06. 2008 - Qualm aus Wohnung
Zeit:          10.17 Uhr
Ort:           Neulewin
Wehren:  Wriezen mit TLF(1:2), LF(1:5) DLK(1:1)
                  Neulewin: TLF, LF
                  Neutrebbin: LF
                  weiter: Polizei mit Streifenwagen, Rettungswagen
Beschreibung: -
Ende: ca. 11.10 Uhr

19.06. 2008 - Gefahrguteinsatz
Zeit:          13.21 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF(1:2), VGW(1:3)
Beschreibung: Mehrere Behälter mit unbekannten Chemikalien sowie Säuren und Laugen sichergestellt.
Ende: ca. 14.15 Uhr


Statistik für Juni 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Juni  4  2  0  0  2  0
 2008 gesamt
 21  7  5  1  7  1


01.07. 2008 - Türöffnung
Zeit:          13.21 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  VGW(1:4)
Beschreibung: Türöffnung - Polizei ist vor Ort.
Ende: -

01.07. 2008 - Ackerbrand
Zeit:          16.46 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  TLF16 (1:2), LF16 (1:8)
Beschreibung: Einsatz der FF ncht erforderliche. Landwirt hat Brand mit Scheibenegge erfolgreich bekämpft!!!
Ende:       ca. 17.15 Uhr

01.07. 2008 - Türöffnung
Zeit:          20.16 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  VGW(1:5), weiterhin RTW und NEF
Beschreibung: Alkoholisierte Person öffnet Tür nach Sturz nicht mehr. - Patient öffnet Tür selbst
Ende:       ca. 20.30 Uhr

04.07. 2008 - Verkehrsunfall
Zeit:          16.57 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  VGW (1:5), TLF (1:2), LF (1:3), weiterhin RTW
Beschreibung:
Ende:       ca. 18.00 Uhr

09.07. 2008 - Containerbrand
Zeit:          00.51 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  TLF16 (1:2), LF16 (1:8)
Beschreibung: gelöscht
Ende:       ca. 01.20 Uhr

09.07. 2008 - Tragehilfe
Zeit:          13.03 Uhr
Ort:           Neutrebbin
Wehren:  Wriezen mit  MZF (7 Kameraden)
Beschreibung: Tragehilfe für Rettungsdienst Wriezen
Ende:       ca. 13.50 Uhr

25.07. 2008 - Alarmierung durch Brandmeldeanlage
Zeit:          04.29 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  TLF16 (1:2), LF16 (1:7)
Beschreibung: Alarmierung durch Brandmeldeanlage im Krankenhaus Wriezen - Fehlalarm
Ende:       ca. 05.00 Uhr

25.07. 2008 - Tragehilfe
Zeit:          09.41 Uhr
Ort:           Wriezen, Krankenhaus
Wehren:  Wriezen mit  MZF (1:6)
Beschreibung: Tragehilfe für Rettungsdienst Wriezen
Ende:       ca. 10.00 Uhr

28.07. 2008 - Feldbrand
Zeit:          17.45 Uhr
Ort:           Ortsverbindung Wriezen-Schulzendorf
Wehren:  Wriezen mit  TLF16 (1:2); LF16 (1:8)
                  zusätzliche Kräfte aus Schulzendorf, Bliesdorf und Prötzel
Beschreibung: Feldbrand
Ende:       ca. 19.00 Uhr

28.07. 2008 - Müllcontainer
Zeit:          20.30 Uhr
Ort:           Wriezen, Waldbad
Wehren:  Wriezen mit  MZF (1:3)
Beschreibung: Müllcontainer aus dem Wasser geborgen.
Ende:       ca. 21.30 Uhr

29.07. 2008 - Feldbrand
Zeit:          12.58 Uhr
Ort:           Julianenhof
Wehren:  Wriezen mit  LF16 (1:8)
Beschreibung: -
Ende:       ca. 15.00 Uhr

30.07. 2008 - auslaufende Flüssigkeit nach Verkehrsunfall
Zeit:          12.47 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  VGW mit 10 Kameraden
Beschreibung: Flüssigkeit mit Bindemittel abgebunden
Ende:       ca. 13.10 Uhr


Statistik für Juli 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Juli  11  4  2  0  6  0
 2008 gesamt
 33  11  7  1  13  1


01.08. 2008 - Feldbrand
Zeit:          16.08 Uhr
Ort:           Wriezen, nähe Waldbad
Wehren:  Wriezen mit  TLF16 (1:2), LF16 (1:8)
                  weiterhin Bad Freienwalde mit TLF, Bliesdorf mit TSF, Biesdorf mit TLF, Kunersdorf mit TSF
Beschreibung: -
Ende:       ca. 18.00 Uhr

01.08. 2008 - PKW-Brand
Zeit:          17.45 Uhr
Ort:           Wriezen, B167
Wehren:  Wriezen mit  LF16 (1:8)
Beschreibung: -
Ende:       ca. 18.00 Uhr

05.08. 2008 - Brenende Strohmiete
Zeit:          02.28 Uhr
Ort:           Wriezen, OT Eichwerder
Wehren:  Wriezen mit  TLF16 (1:2), LF16 (1:8)
                  weiterhin FF Eichwerder mit TSF, FF Bliedorf mit TLF und FF Altwriezen/Beauregard mit LF8
Beschreibung: Miete ca. 10x15m brennt in voller Ausdehnung
Ende:       ca. 11.30 Uhr

05.08. 2008 - Storch aus Nest gefallen (Einsatz ohne Alarm)
Zeit:          11.30 Uhr
Ort:           Wriezen, Altkietz
Wehren:  Wriezen mit MZF (1:2)
Beschreibung: Storch eingefangen und ins Wildgehege verbracht.
Ende:       ca. 12.00 Uhr

Brand Strohmiete Brand Strohmiete 
07.08. 2008 - Dieselspur auf Fahrbahn
Zeit:          06.50 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit 8 Kameraden
Beschreibung: ca. 20 Meter lange Dieselspur beseitigt
Ende:       ca. 07.30 Uhr

07.08. 2008 - Ackerbrand
Zeit:          19.00 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF, LF16 und10 Kameraden und weitere Wehren
Beschreibung: -
Ende:       ca. 20.00 Uhr

09.08. 2008 - Brand Feld und Mähdrescher
Zeit:          17.41 Uhr
Ort:           Bliesdorf
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:8) und weitere Wehren
                  aus Bad Freienwalde, Bliesdorf, Kunersdorf, Letschin, Neuhardenberg,  
                  Müncheberg, Schulzendorf und Neulewin
Beschreibung: Feld- und Mädrescherbrand gelöscht, Hund aus brennendem 
                  Mähdrescher gerettet.
Ende:       ca . 19.00 Uhr

Feld- und Mähdrescherbrand Feld- und Mähdrescherbrand

09.08. 2008 - Feldbrand bei Herzhorn
Zeit:          im Anschluss an Feldrand bei Bliesdorf
Ort:           Herzhorn
Wehren:  Wriezen ...
Beschreibung: Fehlalarm
Ende:       ca. 19.30 Uhr

09.08. 2008 - Feldbrand flackert wieder auf
Zeit:          20.56 Uhr
Ort:           Bliesdorf
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:8) und Bliesdorf mit TLF16 und KLF B1000
Beschreibung: Hohler Baum brennt
Ende:       ca. 22.45 Uhr

12.08. 2008 - Ölspur auf der Straße
Zeit:          18.23 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit mit VGW (1:5)
Beschreibung: Ölspur war bei Eintreffen mit Sand abgestreut. Verursacher unbekannt.
Ende:       ca. 18.50 Uhr

14.08. 2008 - Alarmierung durch automatischen Brandmelder
Zeit:          05.00 Uhr
Ort:           Krankenhaus Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:8)
Beschreibung: Fehlalarm.
Ende:       ca. 05.30Uhr

14.08. 2008 - Alarmierung durch automatischen Brandmelder
Zeit:          05.31 Uhr
Ort:           Krankenhaus Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:8)
Beschreibung: Fehlalarm.
Ende:       ca. 06.00Uhr

25.08. 2008 - Alarmierung durch automatischen Brandmelder
Zeit:          15.35 Uhr
Ort:           Krankenhaus Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), MZF (1:5)
Beschreibung: Fehlalarm.
Ende:       ca. 16.00Uhr


Statistik für August 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 August  13  4  0  0  3  4
 2008 gesamt
 46  17  7  1  16  5


16.09. 2008 - Tragehilfe für Rettungsdienst
Zeit:          04.50 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  MZF (1:5)
Beschreibung: -
Ende:       ca. 05.20Uhr

19.09. 2008 - Strohbrand
Zeit:          14.00 Uhr
Ort:           Reichenow Möglin - OT Herzhorn
Wehren:  Wriezen mit  DLK (1:2)
Beschreibung: Strohbrand - weitere 10 Wehren im Einsatz + Kreisbrandmeister
Ende:        Für Wehr aus Wrizen ca. 16.30Uhr

19.09. 2008 - Strohbrand in Bergeraum
Zeit:          23.00 Uhr
Ort:           Bliesdorf
Wehren:  Wriezen mit  TLF (1:2), LF (1:8)
                  weitere Wehren aus dem Umland mit 15 Fahrzeugen und 60-80 Kameraden,
                  SEG-Versorgung Landkreis MOL, THW Seelow, Rettungsdienst und Polizei
Beschreibung: Strohbrand
Ende:        06.00 Uhr (20.09.2008)

21.09. 2008 - Brand Strohmiete
Zeit:          23.29 Uhr
Ort:           Bliesdorf
Wehren:  Wriezen mit  TLF (1:2), LF (1:8), MZF (1:1)
                  weitere Wehren aus dem Umland mit 15 Fahrzeugen und bis zu 100 Kameraden, SEG-Versorgung Landkreis MOL, Rettungsdienst und Polizei
Beschreibung: Brand Strohmiete, zweite Strohmiete in der Nähe konnte gerettet werden.
Ende:        08.15 Uhr (22.09.2008)

Brand Strohmiete Brand Strohmiete


Statistik für September 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 September  4  3  0  0  1  0
 2008 gesamt
 50  20  7  1  17  5


04.10. 2008 - Brand Baumstubben
Zeit:          18.24 Uhr
Ort:           Ortsverbindung Wrezen-Altranft, zwischen B167 und Bahngleisen
Wehren:  Bliesdorf
Beschreibung: gelöscht
Ende:        ca. 20.00 Uhr

06.10. 2008 - Brand Lagerhalle
Zeit:          13.02 Uhr
Ort:           Wriezen, altes Mischfutterwerk
Wehren:  Wriezen mit TLF16 (1:2), LF16 (1:8), DLK (1:1), Polizei
Beschreibung: gelöscht
Ende:        ca. 14.00 Uhr

11.10. 2008 - Waldbrandübung "Waldhahn 2008" des Landkreises Märkisch-Oderland
Zeit:          08.03 Uhr
Ort:           Sonnenburg (Bad Freienwalde)
Wehren:  Wriezen mit TLF16 , weitere Ensatzfahrzeuge von verschiedenen Feuewehren, THW, der Bundeswehr, Feuerwehren aus Polen und ein Hubschrauber.
Beschreibung: siehe folgenden Bericht
Ende:        ca. 15.30 Uhr

Bericht der Märkischen Oderzeitung vom vom 13. Oktober 2008

Hubschrauber abgestürzt



Von Heike Stachowiak
Sonnenburg (MOZ)Mit zirka 400 Einsätzkräften hat der Landkreis Märkisch-Oderland am Sonnabend den Katastrophenfall geübt. Feuerwehren, Notärzte, Rettungsdienste, Polizei, Bundeswehr und Technisches Hilfswerk waren im Einsatz, um nach einem Hubschrauberabsturz Menschen zu retten und Waldbrände zu bekämpfen.
Ein Szenario, das sich niemand wünscht: Die anhaltende nachsommerliche Hitze verursacht in den Waldgebieten des Landeskreises, vor allem in den Kiefernbeständen und Ödlandgebieten eine Vielzahl von Bränden. Hinzu kommen Feldbrände, die die Feuerwehren fordern. Die Überwachung der Waldgebiete durch Forst und Flugdienste des Landes Brandenburg ist angeordnet.
Dann passiert es: Am Morgen des 11. Oktober stößt über dem Sonnenburger Forst ein Aufklärungsflugzeug mit einem vollbesetzten Hubschrauber zusammen. Als die Einsatzkräfte der Feuerwehr Altranft eintreffen, wird das Ausmaß der Katastrophe deutlich. Im Umkreis von 1000 Metern liegen Wrackteile verstreut. Es gibt zwischen 20 bis 30 Verletzte, vielleicht auch Tote. Zudem vier sich schnell ausbreitende Brände. Jetzt ist schnelles Handeln, kluge Koordination und ein abgestimmtes Zusammenarbeiten der Einsatzkräfte entscheidend. Und genau darum geht es bei der Großübung "Waldhahn 2008" - der gemeinsamen Waldbrandübung des Landkreises Märkisch-Oderland mit den benachbarten polnischen Kreisen Mysliborz, Gorzow und Gryfino am Sonnabend.
Gegen 7.45 Uhr ertönt am Sonnabend die Sirene. Die Regionalleitstelle in Frankfurt (Oder) alarmiert die Feuerwehren der Stadt Bad Freienwalde, informiert das Landeskommando Potsdam der Bundeswehr, Rettungswagen, Sondereinsatzgruppen, das THW, die Brandschutzeinheit des Landkreises, die Feuerwehren aus Polen sowie die Flugsicherung. Die zentrale Einsatzstelle befindet sich auf dem Hof der Schlossruine in Sonnenburg. Von dort aus startet die Übung. Etwa 400 Einsatzkräfte stehen bereit, darunter 54 Männer mit neun Löschfahrzeugen aus Polen. Chef des Krisenstabes ist Landrat Gernot Schmidt. Er wünscht allen ein gutes Gelingen: "Die Feuerwehren unseres Kreises haben auch in diesem Jahr bereits mehrfach bewiesen, dass sie den an sie gestellten gesetzlichen Auftrag in hoher Qualität erfüllen", zollt er ihnen Respekt.
Während die Einsatzkräfte ihre Aufträge erhalten, setzt sich ein kleiner Konvoi von Beobachtern in Richtung Baasee in Bewegung. Am dendrologischen Lehrpfad, an der Lehrhütte erläutert Wolfgang Schure vom Katastrophenschutz des Landkreises die Übung. Die findet auf einem Gelände statt, wo Höhendifferenzen von 60 Metern zu verzeichnen sind. Das Lichtprofil liegt bei vier Meter, das Einsatzgebiet ist vier Quadratkilometer groß - Eichen- und Buchenbestände. Die Bundeswehr ist mit vier geländefähigen Transportkraftwagen dabei. Das THW sorgt für den Funkverkehr. Ein Hubschrauber der Bundespolizei, EC 155 mit Bamby Bucket, steht zur Verfügung. Der hat einen Außenlastbehälter mit einem Fassungsvermögen von 1500 Liter. Das Wasser wird dem Harnekoper See entnommen. Die Versorgungseinheiten des DRK Ost Bad Freienwalde und der DLRG Hennikendorf übernehmen die Versorgung für etwa 500 Personen.
Der Hauptbrand entsteht in einem Waldstück an einer Äsungsfläche, unweit des "Tellers". Dichter Bewuchs, abschüssiges Gelände. Hilferufe dringen aus der Tiefe. Fünf Personen liegen dort zwischen hohen Bäumen. Freiwillige simulieren die Schwerverletzten. Bis zu drei Stunden harren sie in der Kälte aus. Plötzlich kommt Bewegung in die Szenerie. Ein Horde Wildschweine rennt im Schweinsgalopp durchs Gelände - zwei Bachen mit Frischlingen und ein Keiler. Schreckensmoment. Alles geht gut. Plötzlich tauchen sechs Männer der Feuerwehr Bad Freienwalde auf. Sie seien falsch geschickt worden und schon eine Stunde im Wald unterwegs, sagen sie. Nur unter Aufbietung aller Kräfte bringen sie die Verletzten den steilen Hang nach oben. Inzwischen sind weitere Rettungskräfte eingetroffen. Sie bekämpfen das Feuer - mit Feuerwerkskörper angedeutet.
Auf dem Sichtungsplatz behält Notärztin Kerstin Boden mit Rettungsassistentin Cindy Bähr den Überblick. Für Kerstin Boden ist es die erste Übung dieser Art. Bis 12 Uhr hat sie acht von 18 Verletzten zum Abtransport angewiesen. Gegen 13 Uhr wird die Übung beendet.
"Wir sind mit dem Verlauf der Übung zufrieden", schätzt Kreisbrandmeister Willi Rossow ein. Allerdings habe es Schwierigkeiten mit dem Funknetz gegeben.
Einmal im Jahr führt der Landkreis eine solche Übung durch. 2007 fiel sie wegen des defizitären Haushaltes aus. In diesem Jahr stehen 13 000 Euro bereit, davon 5000 Euro vom Land.
siehe auch  www.moz.de     Link zum Artikel
12.10. 2008 - Schwan retten
Zeit:          14.05 Uhr
Ort:           Franzenhof
Wehren:  Wriezen mit MZF - 6 Kameraden
Beschreibung: Schwan kann aus Pool nicht mehr starten - Schwan gerettet!
Ende:        -

12.10. 2008 - Verkehrsunfall
Zeit:          19.30 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW - 7 Kameraden
Beschreibung: Verkehrsunfall mit Todesfolge - Unterstützung der Polizei, Absperrung des Unfallbereichs und Bergung des Opfers
Ende:       21.40 Uhr


Statistik für Oktober 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Oktober  5  2  1  0  2  0
 2008 gesamt
 55  22  8  1  19  5


19.11. 2008 - Gasgeruch in Haus
Zeit:          09.26 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit TLF (1:2) und LF (1:6), Polizei, Rettungsdienst
Beschreibung: kein Gas feststellbar
Ende:       ca. 10.10 Uhr

27.11. 2008 - Tragehilfe für Krankentransport
Zeit:          14.00 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit MZF mit 3 Kameraden, KTW
Beschreibung: -
Ende:       ca. 14.40 Uhr

29.11. 2008 - Verkehrsunfall
Zeit:          17.52 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5), TLF (1:2), MZF (1:5), weiter RTW und NEF
Beschreibung: -
Ende:       ca. 19.00 Uhr


Statistik für November 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 November  3  0  1  0  1  1
 2008 gesamt
 58  22  9  1  20  6


05.12. 2008 - Wohnungsöffnung nach Notruf
Zeit:          15.18 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5), weiter RTW und Polizei
Beschreibung: Person brach nach telefonischem Notruf zusammen, konnte aber letztlich Tür selbst öffnen.
Ende:       ca. 15.50 Uhr

20.12. 2008 - Unbekannte Chemikalie in Flasche explodiert
Zeit:          15.37 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5) und Polizei
Beschreibung: Chemikalie  gesichert.
Ende:       ca. 16.20 Uhr

22.12. 2008 - Folgeeinsatz "unbekannte Chemikalie" aufnehmen
Zeit:          09.14 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit VGW (1:5), TLF (1:1), MZF (1:1), GW-G aus Strausberg
Beschreibung: Chemikalie  aufnehmen und für Polizei sichern.
Ende:       ca. 11.00 Uhr

24.12. 2008 -Alarmierung durch Brandmeldeeinrichtung (Krankenhaus Wriezen)
Zeit:          09.21 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  TLF (1:2), LF (1:6)
Beschreibung: Fehlalarm
Ende:       ca. 10.00 Uhr

28.12. 2008 - Person droht Wohnung in die Luft zu sprengen
Zeit:          05.10 Uhr
Ort:           Wriezen
Wehren:  Wriezen mit  TLF, LF, MZF und DLK sowie 13 Kameraden, weiterhin RTW, Polizei u.a. Einsatzkräfte
Beschreibung: Person konnte durch Sondereinsatzkräfte überwältigt werden.
Ende:       ca. 15.15 Uhr


Statistik für Dezember 2008
 Zeitraum  Einsätze  Brände  Verkehrsunfälle  Unwetter  Sonstige Fehlalarm 
 Dezember  5  0  0  0  4  1
 2008 gesamt
 63  22  9  1  24  7



Programmierung: Burkhard Möbis Internetservice